Ozon-Sauerstoff-Aktivöl im Test

Von der Firma APEL Ozon- und Wassertechnik GmbH (Abt. Ozonidal Therapie) erhielt ich die Anfrage, ob ich das Ozon-Sauerstoff-Aktivöl testen würde. Ich erhielt zwei Fläschchen von den mit Sauerstoff angereicherten hochwertigen, biologischen Naturölen und konnte somit ausgiebig testen und auch etwas davon für Freunde abfüllen.

Heute stelle ich euch meinen Eindruck und mein Testergebnis vor.

MEINE ERFAHRUNGEN

Das Ozonöl lässt sich sehr gut auftragen, hatte für mich einen etwas gewöhnungsbedürftigen Duft, was aber keinen von der Anwendung abhalten sollte, da der Duft schnell verfliegt.
Meine Schwägerin, die das Ozonöl ebenfalls testete, fand den Duft völlig o.k.

Das Ozonöl lässt sich sehr gut dosieren und es ist nur eine kleine Menge notwendig, da das Ozonöl nicht so schnell in die Haut einzieht.

Ich habe das Ozonöl über einen längeren Zeitraum, regelmäßig 3 mal täglich auf eine Narbe aufgetragen und ich war sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Das Aussehen der Narbe verbesserte sich deutlich, sie wurde weicher und ging etwas zurück.

Nach der Rasur hatte ich bisher immer Probleme mit Rasierpickelchen und durch die Verwendung des Ozon-Sauerstoff-Aktivöls sieht meine Haut nach der Rasur jetzt gepflegter aus und ist pickelfrei.

Meine Schwägerin hat seit einigen Wochen einen Schnappfinger am rechten Ringfinger und auch in beiden Händen eine Morgensteife.

Sie war am Anfang mehr als skeptisch, da sie mit äußerlichen Anwendungen bislang überhaupt keine gute Resultate erzielen konnte. Wenn es schlimm nahm sie Schmerztabletten.

Sie hat das Ozonöl nach Vorgabe regelmäßig 3 -4 mal am Tag benutzt, in den ersten 2 Wochen hatte sie keine Verbesserung gespürt, allerdings jetzt nach über 4 Wochen muss sie zugeben, das die Morgensteife fast weg ist und der Schnappfinger nur noch sehr selten auftritt.

Insgesamt sind wir mehr als zufrieden und werden das Ozonöl aufjedenfall weiter benutzen.

Ich kann Euch absolut empfehlen das Ozon-Sauerstoff-Aktivöl einfach selbst einmal auszuprobieren! Bei uns hat es definitiv etwas gebracht.

Das Ozonöl kann auch bei Akne, offenen Beinen (Diabetisbeine), Pilzinfektionen, offenen Wunden, zur Zahnfleischbehandlung auch nach Zahnextraktionen, Hämorrhoiden, Blasenentzündung, Neurodermitis, Juckreiz, Windeldermatitis, Hautpflege, Zellulite u.v.m angewendet werden.

Mit guten Produkten und regelmäßiger Anwendung kann man viel bewirken.

Weitere Informationen über Ozon-Sauerstoll-Aktivöl findest du HIER.

Ozonoel

 

 

 

Über Peter

Ich administriere diesen Weblog
Dieser Beitrag wurde unter Erfahrungsberichte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.